soda - mehr

mehr

soda - mehrInterpret: soda
Featuring: XNDL
Format: Download
Katalog-Nr.: POS-008
Release-Datum: 08.06.2012

Mit „mehr“ präsentiert soda sein erstes Solo-Vinyl und damit ein Konzeptalbum, bei dem es vor allem um die Suche nach dem eigenen Bewusstsein geht. Wie auch die eigene Persönlichkeit im Laufe der Zeit wächst, so entwickelte sich das Album organisch und ist somit mehr als nur eine wahllose Ansammlung von Liedern, sondern dient für den Künstler vielmehr als ein Zeitzeugnis der persönlichen Entwicklung und Entfaltung.

Im Zeitraum von gut 2 ½ Jahren sind so 14 Lieder entstanden, die soda’s Selbsterfahrung und die Veränderung seines Gemütszustands widerspiegeln. Angefangen mit „Monstern im Kopf“, die ihn zur Verzweiflung und zu einem gewissen Zeitpunkt zu nicht nachvollziehbaren Verhaltensmustern zwingen bis hin zu dem Punkt, an dem er von allem Beängstigenden und Verstörenden loslassen muss, stellt soda mit „mehr“ eine Reise in sein Unterbewusstsein an.

Während die ersten Lieder ganz im Sinne von bedrückender Enge, Selbstentfremdung, Unsicherheit und auch Angst stehen, findet der
Künstler im Laufe des Albums immer mehr Kraft und Mut, sich seinen eigenen Dämonen zu stellen, um so an sich selbst hin zu einer
Veränderung zum Besseren zu arbeiten. Dazu müssen natürlich auch Freunde zu Hilfe und Rat gezogen werden, weshalb sich auch soda’s langjährige Freunde El Ray, Hawak, Yassin, Knixx und Yannic auf dem Album wiederfinden, die bei der Selbstbewältigung hilfreich zur Seite stehen.

So wichtig wie die Texte ist natürlich auch die Musik. Neben den textgewaltigen Liedern finden sich immer wieder Instrumentale, die Zeit zum Luftholen bieten. Und auch die Gestaltung des Albums dient als Hinweis auf die Entwicklung und Veränderung und den schmalen Grat zwischen Schwarz und Weiß, Gut und Böse, Stillstand und Veränderung.

Tracklist

01 mehr (rein)
02 monster
03 echolot (nur digital)
04 cellophan
05 fragmente und splitter
06 bodenlos
07 spiegelbild
08 stimmbruch
09 stiftspiele
10 abrissbirnbaum
11 wunder
12 syntaxfaxen (nur digital)
13 ganglien
14 fallen
15 meer (raus)

Credits

Musik, Mix und Texte: soda
Außer: 04 - produziert von Yannic und 14 - produziert von Hawak
Gemastert von Yassin
Bilder von Anni Wunder
Artwork von Anni Wunder und soda